direkte Proportionalität – direkt proportionale Zuordnung

Oft stellen wir fest, dass bei Zuordnungen das folgende Phänomen auftritt:

Verdoppelt, Verdreifacht oder Vervierfacht man die Ausgangsgröße ( Beispiel: Stückzahl), so verdoppelt sich auch die Zuordnungsgröße ( Preis ). Man spricht dann von direkter Proportionalität.

Beispiel 1:

„4 Stifte kosten 6€“ …dann kosten 8 Stifte wohl 12€ und 12 Stifte werden 18€ kosten.

Stückzahl der Stifte48121
Preis für die Stifte6€12€18€???
Versuche immer das „Einser-Paar“ zu ermitteln. (Hier sind es 1 | 1,50€)

Beispiel 2:

„Für ein Brötchen bezahlt man 0,13€.“ Dann ist jedem klar, 2 Brötchen werden 0,26€ also doppelt so viel kosten.

Stückzahl der Brötchen1238
Preis für die Brötchen0,13€0,26€0,39€???
Versuche immer das „Einser-Paar“ zu ermitteln. (Hier sind es 1 | 1,50€)

Oft nutzt man für solche Sachverhalte Tabellen oder auch Diagramme zur Veranschaulichung:

Hier findest Du Übungen mit Lösungen zum Thema:

Übungen auf mathe-lernen.net

Übung 2 (Textaufgaben)

Übungen auf Übungskönig.de

Übungen auf meinLernen.at

1 2 3 4